Kreisseniorenrat Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Logo Kreisseniorenrat Schwäbisch Hall

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelle Informationen

Bildungstage 2017

Protokoll von den Bildungstagen
auf dem Hesselberg vom 05.09. bis 07.09.2017
 
Ca. 40 Teilnehmer (inkl. Referenten und Vorstand)
 
Dienstag 05.09.17
 
10 Uhr Ankommen, Zimmer beziehen
 
10.30 Uhr Begrüßung der Gruppe durch Karl-Heinz Pastoors, Start mit Lied, thematischer Einstieg durch Karl-Heinz Pastoors:  Altersbild, die Welt wird alt, zentraler Megatrend unserer Gegenwart.
 
Rainer Ertl moderiert den Ideenmarkt, kollegialer Austausch, Highlights und Niederlagen in der Altenarbeit 2016/2017:
 
Georg Bayerlein berichtet von einem gelungenen Ausflug nach Ludwigsburg,
Rudolf Schmid: Erfahrungsberichte von Museumsführungen im HFM Schwäbisch Hall,
Vorstellung von Bärbel Hambalek im LRA Seniorenbüro
Hinweis auf den Pflegetag am 07.11.17 „caring communities“
Karl-Heinz Pastoors: Hinweis auf das Projekt SOS-Dose
Manfred Reich: Bericht vom SSR Crailsheim: Auf Jüngere zugegangen, Patenschaften mit 15 jährigen, Enkel-Opa-Verhältnis, neues Angebot in CR Frühstück für alle, einmal monatlich, geselliges Frühstück im Cafe Brigitte bis 50 TN, musikalische Unterstützung.
Günter Gropper: Probleme durch Abzocke, Rückblick auf Veranstaltung mit Verbraucherzentrale, großer Erfolg, viele TN
Plan: Info-Dienst einführen mit Newsletter über aktuelle Maschen der Betrüger
Rainer Ertl: Vergesst die Alten nicht, 07.10.17 Infotag in Heilbronn
 
12.15 Uhr Mittagessen
 
 13.30 Uhr Referentin Bettina Hertel ( Geschäftsführerin LAGES) zum Thema Verändertes Altersbild – Chancen und Herausforderungen
 
Parallel dazu Ausstellung: Junge sehen Alte
 
Hertel: Was bedeutet Älterwerden? – Äußeres Bild von älteren Menschen hat sich positiv verändert, Veränderung der Milieus, Verlängerung des Lebens – Altenbericht 2010: neue Kultur des Alterns,
Altersbilder in der Kirche – Ambivalenz Loyalität – Defizite (68 er werden 80), Generali Studie u.a. – 85 jährige wünschen sich Bildungs- und Begegnungsmöglichkeiten, Teilnahme am öffentlichen und kulturellen Leben.
 
Arbeitsgruppen:
Moderation Manfred Reich: Spruchkarten:
Analyse der Texte, positive und negative Feedbacks, sehr gute Diskussion in der großen Gruppe, eigenes Bild vom Älterwerden
Beispiel eines Textes: Wer alt werden will muss rechtzeitig damit anfangen.
 
Moderation Karl-Heinz Pastoors: Biografie: 
Teilnehmer berichten von Großeltern und Eltern, viele Kriegs- und Flüchtlingsbiografien, Vergangenheitsbewältigung, Erfahrungen weitergeben
 
Moderation Rainer Ertl Teilhabe Hochaltrige:
Von Einschränkungen bestimmt, Assistenzsysteme bis hin zur Roboterkatze, Rollatortanz, Besuchsdienst, Kirche und Kommune Netzwerke gründen, Quartierarbeit, Empathie, Geld zur Verfügung stellen
 
18.00 Uhr Abendessen
 
19.30 Uhr Geselliger Abend mit vielen Beiträgen und Musik
 
Mittwoch 06.09.2017
 
7.45 Uhr Andacht  (Bärbel Hambalek)
 
9.00 Uhr kreative Workshops
 
1)   Moderation Peter Demand „singende Senioren“, sehr engagierte Gruppe, die Lieder einübt, Texte hinterleuchtet.
 
2)   Moderation Regina Weinmann „nicht nur der Inhalt – auch die Verpackung motiviert“ kreative Ideen, Präsentation, Neugier erwecken, basteln
 
3)   Moderation Manfred Reich „Gruppen nachhaltig leiten . worauf kommt es an?“ persönliche Ansprache für Engagement wichtig, Herausforderung z.T. Kontaktschwierigkeiten mit Älteren
 
4)   Moderation Rainer Ertl „Nachbarn und Freunde – miteinander schaffen wir es“ 28 Tagesordnungspunkte bearbeitet
Ergebnis: Antrag an den Vorstand des Kreisseniorenrates  eine Forderung an den Landrat und die Kommunen auszuarbeiten, damit Geschäftsstellen für die Senioren in den Rathäusern eingerichtet werden. Positive Unterstützung der Seniorenarbeit vor Ort.
 
Hinweis auf die Homepage des KSR mit Veranstaltungshinweisen!
 
 
13.15 Uhr Abfahrt zum Ausflug an den Brombachsee mit Schifffahrt – anschließend Führung auf der Vogelinsel im Altmühlsee und geselliges Abendessen am Alltmühlsee
 
Donnerstag 07.09.2017
 
7.45 Uhr Andacht (Manfred Reich)
 
Musikalische Einstimmung
 
9.15 Uhr Referat von Frau Prof. Dr. Barbara Steiner, duale HS Heidenheim zum Thema Neue Entwicklungen in der Seniorenarbeit
 
Engagement und Lebensperspektiven Älterer
Freiwilligensurvey 2014 – Generali Studie 2017 (interner-externer Fokus), Senioren stark in Beratungstätigkeiten, gute Öffentlichkeitsarbeit wichtig, Engagements primär in Sport und Bewegung, sozialer und kirchlicher Bereich, Engagierte üben Tätigkeit langfristig aus, Anteil der Engagierten sinkt, freiwilliges Engagement Teilhabe an Gesellschaft, bis zum 70. Lebensjahr. Engagement stabil.
Generali Studie: Was nehme ich mir vor? 65% möchten gerne oft in Natur und draußen sein, unbeschwert das Leben genießen, viel Zeit mit Familie verbringen.
Idee: Mehr altersübergreifende Vernetzung!
 
Neue Trends im demografischen Wandel:
Perspektivwechsel, neues Wohnen, neue Wohnformen, neue Technik (Telemedinzin!) Achtung digitale Spaltung!
 
Idee: Ausflug zum Lebensphasenhaus Tübingen!
Idee: Bildung aktives Altern – Übergänge gestalten!
 
11.15 Uhr
Auswertungen und Schlusswort
Moderation Rainer Ertl: Keine Kritik am Tagungshaus
Was nehme ich mit? Blick in Zukunft, kein Aktionismus, zentrale Rolle von Musik, Rahmenprogramm sehr gut, im Jahr 2018 Teilnehmerliste erbeten, Thema Wohnen mit Kommunalpolitikern besprechen.
 
Karl-Heinz Pastoors bedankt sich bei Gottfried Loos und Günter Gropper für die außergewöhnliche Mitarbeit und zieht ein kurzes positives Resümee der Bildungstage.
 
Ende 12.15 Uhr
 
Protokoll: Elvira Probst-Lipski